Motivations- und Gesundheitstipps

     

 Der hat am besten für die Zukunft gesorgt, der für die Gegenwart sorgt ( Franz Kafka ). 


Aufschieberitis kann teuer werden. Wer sich heute keine Zeit für seine Gesundheit nimmt,  muss sich später sehr viel Zeit für seine Krankheiten nehmen. Chinesisches Sprichwort.

Kümmern Sie sich heute! Kümmern Sie sich um sich. Laufen Sie und profitieren Sie heute, und damit auch in der Zukunft, von den zahlreichen Auswirkungen des Allheilmittels Bewegung. Gehen Sie raus und atmen Sie tief ein. Spüren Sie die frische Waldluft. Laufen Sie los und spüren Sie Ihren Körper. Ja, spüren Sie vielleicht anfangs auch Ihren Muskelkater, als Zeichen dafür, dass Sie ihren Körper trainiert haben und – nach bestem Kafka Ansinnen – heute für die Zukunft fit gemacht haben.    

nordicfit4you.de


Bewegung ist die beste Medizin. Niemand muss zum Leistungssportler werden, um sich wirksam vor Bluthochdruck, Arteriosklerose oder Herzinfarkt zu schützen. Schon moderate regelmäßige Bewegung trainiert das Herz und regt den Kreislauf an - sowohl beim Wandern wie beim Nordic Walking, beim Radfahren, beim Skilanglauf o.ä.


 "Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts. Es gibt 1000 Krankheiten, aber nur eine Gesundheit“ Arthur Schopenhauer (1788-1860).

 „Fisch schwimmt, Vogel fliegt,  Mensch läuft.“

Dieses wohl bekannteste Zitat der tschechischen Lauflegende Emil Zátopek (19.09.1922 - 21.11.2000) beschreibt präzise unsere Natur. 

 

Wir sind Lauftiere. Geboren um zu laufen. Kein Wunder,  dass es umso besser geht, je regelmäßiger wir zum Laufen kommen. Also laufen Sie los, spüren Sie die Lust an der Bewegung,

 "Man liebt das, wofür man sich müht, und man müht sich für das, was man liebt." Das wusste der Philosoph Erich Fromm (1900 bis 1980). 

Ist es mit dem Laufen nicht ganz genau so? Auch wenn es manchmal recht mühsam ist, gibt es uns so viel, dass es die Mühe - wie z.B. die Teilnahme am Lauftreff - absolut Wert ist. 

 Faulheit ist die Angewohnheit, sich auszuruhen, bevor man müde ist .Jules Renard

Glück ist, sich ausruhen zu können, nach dem man trainiert hat.
Also: Auf geht´s

 

„Hoffnung und Freude sind die besten Ärzte“, wusste der deutsche Erzähler Wilhelm Raabe (1831 bis 1910). Laufen verbindet dies auf wunderbare Weise. 


Moderates Laufen wie Nordic Walking macht Freude. Und zugleich gibt es Hoffnung, weil man als Kranker das gute Gefühl erlebt, mit Bewegung selber etwas gegen die momentane Situation tun zu können. Nicht nur abwarten zu müssen, ob die Medizin hilft, sondern selbst etwas tun zu können, auch damit erklären Experten, warum Laufen als ein Allheilmittel wirkt.

Zitat aus dem Buch "Fit in die Kiste" von Sieper und Eisenmann

"Joggen (natürlich auch NW, Skilanglauf oder ein anderer Ausdauersport) macht kontaktfreudiger und psychisch stabiler. Die positiven Veränderungen, die Menschen dadurch erleben, erklärt Baumann mit verhaltenstherapeutischen Wirkmechanismen. Wer Ausdauersport betreibt, nimmt seinen Körper besser wahr (Biofeedback), empfindet Stolz auf die eigene Leistung (intrinsische Verstärkung) und verliert mit zunehmendem Laufpensum die Angst zu versagen (systematische Desensibilierung).
In der Apotheke würde eine Pille mit diesen "Wirkstoffen" Unsummen kosten, doch diese gibt es gratis, Sie brauchen keinen einzigen Cent dafür zu bezahlen. Nur anfangen müssen Sie.

 Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur verschiedene Arten von Gutem

„Sonnenschein ist köstlich, Regen erfrischt, Wind kräftigt, Schnee erheitert. Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur verschiedene Arten von Gutem“, wusste John Ruski. 

„Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Bekleidung“, das wussten schon unsere Eltern.

„Es gibt nichts Besseres als die Dusche danach“, bin ich überzeugt. 

In diesem Sinne und bei jedem Wetter: In die Laufschuhe und raus


Fitness und Kondition sind wie ein gefülltes Bankdepot Diese Sicherheit reduziert man nicht ohne Not.
Viele Menschen fangen erst dann an über ihre Gesundheitsdepots Fitness und Kondition nachzudenken, wenn sie spüren, dass diese schwächer werden. Wenn diese Körpersignale im Gehirn ankommen, sind bereits 70 Prozent der Reserven aufgebraucht. Zögern Sie nicht Ihre Depots zu pflegen. Investieren Sie in Ihre Gesundheit. Lernen Sie Nordic Walking,  nehmen Sie an einem Lauftreff teil,  genießen Sie den Skilanglauf und nutzen Sie diese Aktivitäten regelmäßig. Wenn nicht täglich, dann mindestens dreimal wöchentlich 40 Minuten. Es wird Ihnen und Ihren Depots mit Sicherheit gut tun.

 

 

  •